X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.
Urlaub in Südtirol
Urlaub in Südtirol
  • Wandern im wunderschönen Südtirol
  • Erholungsurlaub umgeben von einer bezaubernden Landschaft
  • Urlaub in den Bergen: Herzlich Willkommen in Südtirol!
  • Die Stadt Meran erleben
  • Südtirol: Natur soweit das Auge reicht

Zu jeder Jahreszeit ein Erlebnis

Südtirol ist ein echtes Naturereignis – und zwar zu jeder
Jahreszeit. An der Südseite der Alpen gelegen, vereint
die Region die Vorzüge eines Berglandes mit dem
milden Klima der Täler.

Urtümlich und spannend – Kultur in Südtirol

Südtirol hat eine ganz eigene Regionalkultur, die in der
Alpenregion einzigartig ist. Die Ortschaften legen viel Wert
auf ihre Bräuche, die oft auf jahrhundertalte Traditionen
zurückzuführen sind.

Land und Leute in Südtirol

Die Fröhlichkeit und Lebensfreude der Südtiroler ist
ansteckend. Freuen Sie sich auf eine ausgesprochen
gastfreundliche Region, in der man Sie hervorragend
bewirtet und herzlich willkommen heißt!

Traumhafte Berge und Täler

Eine einzigartige Aussicht in frischer Natur erleben – Südtirol
ist vor allem wegen seiner traumhaften Berge weltberühmt,
die ein ursprüngliches Naturerlebnis bieten.
Die zahlreichen Almhütten sind ein lohnendes Wanderziel.

Abwechslungsreiches Freizeitangebot

Südtirol hat viel zu bieten, sowohl für Familien als auch für Erholungssuchende.
Neben Wandern und Skifahren kann man zum Beispiel Radfahren und Golfen,
aber auch Reiten, Kajakfahren und Ballonfahren.

Map

Martelltal

Unterkünfte im Martelltal

Unterkünfte

Für jeden Anspruch die passende Unterkunft!

Gastronomie / Restaurants im Martelltal

Gastronomie

Alle Restaurants auf einen Blick.

Sehenswürdigkeiten im Martelltal

Sehenswürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten auf einen Blick.

 

Das Martelltal im Winter

Martelltal im Winter

Skifahren, Skitouren und Langlauf.

Sommer im Martelltal

Martelltal im Sommer

Martelltal im Sommer

 

Von Morter im Vinschgau zieht sich das Martelltal, eingebettet im Nationalpark Stilfser Joch, in gerader Linie in die Ortlergruppe hinein. Das Martelltal steigt auf einer Länge von rund 30 km in die Bergwelt bis zum Talschluss. Einen hohen Bekanntheitsgrad erlangte die Region Martelltal auf Grund ihrer Vielzahl an Möglichkeiten der Durchführung von Berg-, Hoch- und Skitouren sowie Wanderungen und ihrer wunderschönen Naturerlebnisse.

Das Martelltal im Sommer

In den Monaten Juni und Juli lädt das Martelltal zum Südtiroler Erdbeerfest ein, während dessen weiterem Verlauf neben der Verkostung auch die Krönung der Erdbeerkönigin auf dem Plan steht. Ein ganz besonderes Erlebnis bietet das Bergsteigen und Klettern in die Bergwelt. Hier hinauf führen verschiedene Höhenwege, Klettergärten und –steige. Neben sommerlichen Alpintouren sind auch Ausflüge auf herrlichen angelegten Radwegen möglich. Wer die besondere Herausforderung liebt, unternimmt Touren per Mountainbike oder Rennrad. Zahlreiche Berg-Trails in 220 bis 3 000 m Meereshöhe warten auf ihre Gäste.

Winter im Martelltal

Im Winter wandelt sich das Martelltal zu einem einmaligen Paradies für Langlauf-Freunde. Die steile und außergewöhnlich wilde Bergwelt bietet eine Vielzahl von Skitouren an. Neben Ausdauer sollte auch Erfahrung mitgebracht werden, da zahlreiche Skitouren sich weit durch die alpine Landschaft in die Höhe ziehen. Selbst Profi-Skifahrer werden hier nicht enttäuscht. In den tiefer gelegenen Ebenen kann die winterliche Idylle der Berglandschaft genossen werden. Hier erfreuen sich ganz besonders Schneeschuhwanderungen zur Marteller Hütte oder zur Lify Alm großer Beliebtheit. Ausgehend von der Lify Alm führen einige Rodelbahnen ins Martelltal und sorgen für das nötige winterliche Vergnügen auch bei kleineren Feriengästen. Aber auch eine schöne Fahrt mit dem Pferdeschlitten durch die wunderschöne Winterlandschaft kann ein wahres Vergnügen sein.

Sehenswertes im Martelltal

Freunde von Alpintouren werden die Vorzüge des Martelltals zu schätzen wissen. Einen besonderen Namen haben sich die Martellhütte, Zufallhütte, Enzianhütte und die Lyfialm als Ausgangspunkte für alpine und Bergtouren machen können. Wer nicht ganz so weit hinaus möchte, kann die Wanderwege im Tal nutzen. Auch eine Umrundung des Zufrittsees ist empfehlenswert. Der Stausee liegt mitten in einem Lärchenwald. Von hier aus können bequem Wanderungen zu verschiedenen Almen unternommen werden. Die Felspyramide ist ein 3 439 m hoher Berg im Marteller Hauptkamm. Das Besondere an diesem Berg sind begehbare Grate in alle vier Richtungen. Am leichtesten zu begehen ist der Berg von der Grünseehütte aus. Der Soyferner Gletscher befindet sich nördlich sowie östlich der Zufrittspitze. Von hier aus können Skitourengeher in den Frühlingsmonaten über den oberen Zufrittferner laufen.

Geschichte des Martelltals

Die Besiedlung von Martell wurde erst ab dem 11. Jahrhundert vorangetrieben. Dies geschah im Zuge der hochmittelalterlichen Höhenkolonisation. Urkundlich wurden 15 Höfe um 1228 dokumentiert. Um das Jahr 1340 existierte schon eine Gemeinde Martell. Basierend auf dieser Besiedlung kam es dazu, dass bislang nur in unregelmäßigen Abständen genutzte Almgebiete zu ganzjährig bewohnbaren Schwaighöfen wurden. Erneute Siedlungsschübe gab es erst nach Entvölkerungen durch Zeiten der Pest sowie mit Beginn des 15. Jahrhunderts durch Bergknappen. Diese beuteten auf privater Basis zu Anfang verschiedene leicht zugängliche Lagerstätten aus. Die Grafen Hendl holten um das Jahr 1650 fachlich ausgebildete Knappen aus Schwaz. Nach Auflassen der Schürftätigkeiten um 1800 verließen aber nicht alle Bergknappen Martell. Einige verblieben als verarmte Kleinhäusler zurück und verdienten sich ein zusätzliches Zubrot durch handwerkliche Arbeiten wie beispielsweise Drechseln, Flechten von Körben oder als Fassbinder. Im Jahre 1427 existierten in Martell 50 Haushalte. Das erste Mal überstieg die Einwohnerzahl die Tausender Marke um 1847.

Öffnungszeiten des Tourismusverein Latsch-Martell:
Montag bis Feitag: 08.30 bis 12.00 Uhr - 15.00 bis 18.00 Uhr
Samstag: 09.00 bis 12.00 Uhr (von April bis Oktober)
Wetter in Val Martello
Wolkenlos
11.6 °C
Luftdruck: 1027 hPa
Wind: 0.9 km/h aus O
Infotafel
Tourismusverein Latsch-Martell
Hauptstr. 38/a
I-39021 Latsch
Tel.:0039 0473 623109
Fax: 0039 0473 622042
E-Mail: info@latsch.it
Schnellsuche
Region
Ortschaft
Unterkunftsart
Kategorie