X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.
Urlaub in Südtirol
Urlaub in Südtirol
  • Wandern im wunderschönen Südtirol
  • Erholungsurlaub umgeben von einer bezaubernden Landschaft
  • Urlaub in den Bergen: Herzlich Willkommen in Südtirol!
  • Die Stadt Meran erleben
  • Südtirol: Natur soweit das Auge reicht

Zu jeder Jahreszeit ein Erlebnis

Südtirol ist ein echtes Naturereignis – und zwar zu jeder
Jahreszeit. An der Südseite der Alpen gelegen, vereint
die Region die Vorzüge eines Berglandes mit dem
milden Klima der Täler.

Urtümlich und spannend – Kultur in Südtirol

Südtirol hat eine ganz eigene Regionalkultur, die in der
Alpenregion einzigartig ist. Die Ortschaften legen viel Wert
auf ihre Bräuche, die oft auf jahrhundertalte Traditionen
zurückzuführen sind.

Land und Leute in Südtirol

Die Fröhlichkeit und Lebensfreude der Südtiroler ist
ansteckend. Freuen Sie sich auf eine ausgesprochen
gastfreundliche Region, in der man Sie hervorragend
bewirtet und herzlich willkommen heißt!

Traumhafte Berge und Täler

Eine einzigartige Aussicht in frischer Natur erleben – Südtirol
ist vor allem wegen seiner traumhaften Berge weltberühmt,
die ein ursprüngliches Naturerlebnis bieten.
Die zahlreichen Almhütten sind ein lohnendes Wanderziel.

Abwechslungsreiches Freizeitangebot

Südtirol hat viel zu bieten, sowohl für Familien als auch für Erholungssuchende.
Neben Wandern und Skifahren kann man zum Beispiel Radfahren und Golfen,
aber auch Reiten, Kajakfahren und Ballonfahren.

Map

Hafling

Alle Unterkünfte in Hafling

Unterkünfte

In allen Preisklassen!

Gastronomie in Hafling

Gastronomie

Restaurants in Hafling

Sehenswürdigkeiten in Hafling.

Sehenswürdigkeiten

Alle Highlights auf einen Blick!

 

Wanderwege in Hafling.

Wandern

Wanderurlaub in Hafling

Aktivitäten im Winter in Hafling

Aktivitäten im Winter

Winteraktivitäten

 

Die Gemeinde Hafling liegt umrahmt von grünen Wiesen und Wäldern auf dem sonnigen Hang des Tschöggelbergs. Von hier aus haben Feriengäste einen beeindruckenden und traumhaft schönen Ausblick auf den Gipfel des Naturparks Texelgruppe. Darüber hinaus ist Hafling die Heimat der gleichnamigen, sanftmütigen Pferde mit ihrer wunderschönen blonden Mähne. Damit ist das Dorf ein ideales Urlaubsziel für jeden Pferdenarren. Aber auch Wanderer und Radfreunde finden rund um Hafting zahlreiche beeindruckende Touren und panoramareiche Aussichten

Hafling

Foto: Peter Kamp / pixelio.de

Sommerliche Aktivitäten in Hafling

Das Wandergebiet rund um Hafling bietet Feriengäste zahlreiche Möglichkeiten für bequeme Spaziergänge und wunderschöne Wanderungen sowie Nordic Walking Touren. Urlauber, die gerne klettern, werden während einer beeindruckenden Gipfelbesteigung mit einer einzigartigen Aussicht fündig. Dank sehr gut markierter Wege bietet das Hochplateau ein ausgedehntes Netz an Wanderwegen, die auch bestens per Pferd oder Rad erkundet werden können. Biker werden hier anspruchsvolle Pfade und Trails vorfinden. Freunde des Pferdesports freuen sich über Tagesausritte und Kutschfahrten. Die Ferienregion Hafling verfügt über erlebnisreiche Fernblicke auf die Ötztaler Alpen sowie auf die Texelgruppe bis zum Ortlermassiv im Westen. Für mehr Eindrücke sorgt auch der einmalige Gipfel der Dolomiten bis hin zur Brentagruppe im Süden.

Winterliche Aktivitäten in Hafling

Die Ferienregion Hafling mit seinem milden Winter auf dem Tschögglberg ist auch in der kalten Jahreszeit ein sehr beliebtes Wandergebiet. Hafling im Winter mit seiner verzauberten Landschaft lockt viele Urlaubsgäste auf kurze sowie ausgedehnte winterliche Wanderungen nach Meran 2000 oder auch zu den benachbarten Almen, entlang an sonnigen Hängen. Schneeschuhwanderungen und eine rasante Rodelbahn erfreuen sich bei Jung und Alt besonderer Beliebtheit.

Sehenswürdigkeiten in Hafling

Selten finden sich derartig hohe Anhäufungen an Steinpyramiden mit urgeschichtlichen Merkmalen wie in Hafling. Bei den Stoanernen Mandlen wurden neben Steingravuren auch Feuersteingeräte gefunden, welche nachweislich belegten, dass die Steinkuppe schon vor Tausenden von Jahren als Übergang vom Etschtal ins Sarntal fungiert hatte. Das Wahrzeichen von Hafling, die Kapelle St. Kathrein, ist ein romanisches Gebäude, welches in seinem Inneren sehr gut erhaltene Fresken aus dem 14. Jahrhundert und ein Tiroler Triptychon der Spätgotik beherbergt und eine von vielen Sehenswürdigkeiten in Hafling. Für Besucher, die sich für Kunstgeschichte interessieren, ist auch die Pfarrkirche St. Johannes sehenswert. Beeindruckend ist das großformatige Fresko mit dem Heiligen Johannes, aus dem 17. Jahrhundert stammend. In unmittelbarer Nähe von St. Kathrein liegt der künstlich angelegte Sulfner Weiher. Dieser findet Verwendung zur Bewässerung der Felder und Wiesen. Eine Vielzahl an Tier- und Pflanzenarten haben hier ihren neuen Lebensraum gefunden. Interessant sind auch die in der Zwischenzeit sehr selten gewordenen strohgedeckten Heuschober in Hafling. Bei der Herstellung der Strohdächer handelt es sich um ein sehr altes, traditionsreiches Handwerk. In jedem Jahr müssen immer wieder einmal Teil des Daches erneuert werden.

Zur Geschichte von Hafling

Der Name Hafling ist von germanisch deutscher Herkunft und taucht erstmalig im Jahr 1170 als Haeveningen und Höfningen auf. Unter dem italienisch faschistischen Regime 1923 bekam das Dorf die Bezeichnung Avelengo, obwohl Hafling erstmals 1170 urkundlich erwähnt worden ist. Im Jahre 1926 erhielt Hafling einen eigenen Podestà. Dieser wurde nach relativ kurzer Zeit wieder abgesetzt und durch einen von Meran ersetzt. 1931 wurde Hafling mit dem königlichen Dekret als Fraktion in die Gemeinde Meran eingemeindet. Erst 1957 erhielt die Gemeinde mit dem Regionalgesetz ihre Selbstständigkeit wieder zurück. Ein steiler Steinplattenweg war bis zum Jahre 1923 die einzige Verbindungsmöglichkeit von Meran nach Hafting. Unter Einsatz der zu damaligen Zeiten modernsten Technik wurde 1923 die Haflinger Schwebebahn in Betrieb genommen. Parallel zu dieser Personentransportbahn konnte eine Materialtransportbahn errichtet werden. Es kam durch den Bau dieser beiden Anlagen zu einer erheblichen Erleichterung des Lebens der Bewohner von Hafling. Im Verlaufe der weiteren Jahre wurde aus Hafling ein sehr beliebter Ausflugsort für alle in Meran verweilenden Kurgäste und konnte sich letztlich zu einem gern besuchten Fremdenverkehrsort weiter entwickeln. Im Jahr 1978 kam es zur Eröffnung der ersten Straßenverbindung von Meran nach Hafling. Damit begann für Hafling der freie Verkehr für den Personen- und Warentransport. Die genannten Seilbahnen stellten bald nach Eröffnung dieser Haflingerstraße ihren Betrieb ein.

Öffnungszeiten des Tourismusverein Hafling:
Montag bis Freitag: 08.30 bis 12.30 Uhr - 13.30 bis 17.30 Uhr
Samstag: 08.30 bis 12.30 Uhr
Wetter in Avelengo
Wolkenlos
24.7 °C
Luftdruck: 1013 hPa
Wind: 10.6 km/h aus SSO
Infotafel
Tourismusverein Hafling
St. Kathreinstr. 2b
I-39010 Hafling
Tel.:0039 0473 279457
E-Mail: info@hafling.com
Schnellsuche
Region
Ortschaft
Unterkunftsart
Kategorie