X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.
Urlaub in Südtirol
Urlaub in Südtirol
  • Wandern im wunderschönen Südtirol
  • Erholungsurlaub umgeben von einer bezaubernden Landschaft
  • Urlaub in den Bergen: Herzlich Willkommen in Südtirol!
  • Die Stadt Meran erleben
  • Südtirol: Natur soweit das Auge reicht

Zu jeder Jahreszeit ein Erlebnis

Südtirol ist ein echtes Naturereignis – und zwar zu jeder
Jahreszeit. An der Südseite der Alpen gelegen, vereint
die Region die Vorzüge eines Berglandes mit dem
milden Klima der Täler.

Urtümlich und spannend – Kultur in Südtirol

Südtirol hat eine ganz eigene Regionalkultur, die in der
Alpenregion einzigartig ist. Die Ortschaften legen viel Wert
auf ihre Bräuche, die oft auf jahrhundertalte Traditionen
zurückzuführen sind.

Land und Leute in Südtirol

Die Fröhlichkeit und Lebensfreude der Südtiroler ist
ansteckend. Freuen Sie sich auf eine ausgesprochen
gastfreundliche Region, in der man Sie hervorragend
bewirtet und herzlich willkommen heißt!

Traumhafte Berge und Täler

Eine einzigartige Aussicht in frischer Natur erleben – Südtirol
ist vor allem wegen seiner traumhaften Berge weltberühmt,
die ein ursprüngliches Naturerlebnis bieten.
Die zahlreichen Almhütten sind ein lohnendes Wanderziel.

Abwechslungsreiches Freizeitangebot

Südtirol hat viel zu bieten, sowohl für Familien als auch für Erholungssuchende.
Neben Wandern und Skifahren kann man zum Beispiel Radfahren und Golfen,
aber auch Reiten, Kajakfahren und Ballonfahren.

Map

Gemeinde Sterzing

Alle Unterkünfte in Sterzing

Unterkünfte

In allen Preisklassen!

Gastronomie in Sterzing

Gastronomie

Restaurants in Sterzing

Sehenswürdigkeiten in Sterzing.

Sehenswürdigkeiten

Highlights auf einen Blick!

 

Wanderwege in Sterzing.

Wandern

Wanderurlaub in Sterzing

Skifahren und Winterwanderungen in Sterzing

Winter

Snowboarden & Skifahren

 

Die Gemeinde Sterzing, gelegen zwischen Eisack und Ridnauner Bach, erfährt ihre Begrenzung im Osten durch die Zillertaler Alpen, im Süden durch die Sarntaler Alpen und im Westen durch die Stubaier Alpen. Sterzing befindet sich auf einer Höhe zwischen 935 und 2714 Metern über dem Meeresspiegel. Naturfreunde werden von der nahezu unberührten Natur Sterzings begeistert sein und eine Vielzahl von Ausflugszielen, im Sommer wie auch im Winter, vorfinden.

Sommer in Sterzing

Feriengäste, die sich gern in der freien Natur aufhalten, werden ihre Urlaubstage in Sterzing bei diversen Wanderungen ganz besonders genießen können. Neben einer noch kaum berührten Natur und einer Vielzahl an Wandermöglichkeiten fasziniert ein herrlicher Rundblick über die Ortschaft. Empfehlenswert sind Wanderungen zu den Telfser Alpen oder hinaus auf den Rosskopf. Besucher, die es etwas anspruchsvoller mögen, werden den Ridnauner Höhenweg zu schätzen wissen. Neben zahlreichen Wanderwegen finden auch Mountainbiker eine Vielzahl an spannenden Trails in Sterzing vor. Die wunderschöne Bergwelt lädt dazu ein, von Alm zu Alm zu radeln. Selbst passionierte Mountainbiker finden in Sterzing und Umgebung das perfekte Gebiet vor. Alte Forst- und Militärstraßen bieten viele abwechslungsreiche Touren an. Darüber hinaus können Sommergäste eine ganze Reihe von unterschiedlichen Freizeit- und Sporteinrichtung wie beispielsweise Frei- und Hallenschwimmbäder, Kneippanlagen, Minigolf- und Tennisplätze nutzen. Auch Aktivitäten wie Paragleiten und Rafting sind in Sterzing problemlos möglich.

Sterzing im Winter

Urlaub in Sterzing

Quelle: Laurin Moser / Südtirol Marketing

Hoch über Sterzing lockt der Rosskopf mit der längsten Rodelbahn. Im Skigebiet Rosskopf finden Feriengäste bestens präparierte Pisten vor. Der Hausberg bietet zahlreiche Möglichkeiten für Skitouren und Winterwanderungen sowie eine der besten Rodelbahnen der Alpen. Wintersportbegeisterte werden von Sterzing begeistert sein. Empfehlenswert ist eine Winterwanderung entlang des präparierten Winterwanderweges am Flaner Jöchl. Um sich unterwegs ein wenig zu stärken, gibt es verschiedene Einkehrmöglichkeiten wie zum Beispiel die Furlhütte, die Sternhütte oder das Sterzingerhaus. Ein winterliches Highlight ist eine einfache Winterwanderung zur Kuhalm.

Sehenswürdigkeiten in Sterzing

Kulturelle interessierte Feriengäste finden eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten in Sterzing vor. So ist unter anderem das Sterzinger Rathaus eines der schönsten öffentlichen Gebäude in ganz Südtirol. Das Rathaus, aus dem Mittelalter stammend, zeigt in seinem Innenhof eine Nachbildung des Mithrassteins. Von besonderer künstlerischer Bedeutung ist der historische, ganz in Holz verkleidete Ratssaal mitsamt seines Kachelofens. Als Wahrzeichen von Sterzing und gleichzeitig die Trennlinie zwischen Alt- und Neustadt gilt der Zwölferturm. Dabei handelt es sich um einen 46 m hohen Bau, der zwischen 1468 und 1472 erbaut wurde. Nachdem dessen Dach im 19. Jahrhundert durch einen Brand zerstört wurde, kam es zu einem zweischichtigen Wiederaufbau. Besucher, die sich für Kirchen interessieren, können sich die Spitalkirche zum Heiligen Geist in Sterzing anschauen. Hierbei handelt es sich um eine gotische Kirche. In ihrem Inneren können Fresken aus dem Jahr 1402 bewundert werden. Zwischen 1497 und 1524 wurde die Pfarrkirche „Unsere liebe Frau im Moos“ errichtet. Sehenswert sind hier der Chorraum und der im barocken Stil umgestaltete Innenraum. Ein beliebtes Ausflugsziel ist die Burg Reifenstein, die südwestlich von Sterzing auf einem Felsen erbaut worden ist. Der Nordteil verfügt über eine Verteidigungsanlage, während der südliche Flügel der Burg seine Begrenzung durch eine Ringmauer erfährt.

Zur Geschichte Sterzings

Erste Spuren, die auf eine Besiedlung Sterzings hinwiesen, stammen aus der prähistorischen Zeit. 1180 konnte der Ortsname Sterzing erstmalig urkundlich nachgewiesen werden. Seitens Graf Meinhard II. von Tirol wurde die Siedlung um 1280 zur Stadt erhoben. Durch Neuausweisungen von Baugrund kam es zur Erweiterung des Altstadtkerns um das Areal rund um den Zwölferturm, der Neustadt. Einen weiteren Aufschwung konnte die Stadt im 15. Jahrhundert durch den Bergbau erleben. In den ersten Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg galt Sterzing durch seine unmittelbare Nähe zum Brennerpass als der wichtigste Durchgangsort für die Flucht der Nationalsozialisten aus Europa. Als Fluchthelfer beteiligte sich der damalige Pfarrer von Sterzing sowie andere katholische Geistliche Südtirols. Nach und nach veränderte sich die zunächst vorherrschende Kleinstadtstruktur. Dank des beginnenden Fremdenverkehrs entwickelte sich dieser zu einem sehr wichtigen Wirtschaftszweig.

Öffnungszeiten des Tourismusverein Sterzing:
Montag bis Samstag: 8:30 bis 12:00 Uhr - 14:30 bis 18:00 Uhr

Im Sommer ab Anfang Juli:
Montag bis Samstag: 8:30 bis 12:30 Uhr - 14:00 bis 18:00 Uhr
Wetter in Vipiteno
bewölkt
-6.8 °C
Luftdruck: 1023 hPa
Wind: 2.8 km/h aus W
Infotafel
Tourismusverein Sterzing
Stadtplatz 3
I-39049 Sterzing
Tel.:0039 0472 765325
Fax: 0039 0472 765441
E-Mail: info@infosterzing.com
Schnellsuche
Region
Ortschaft
Unterkunftsart
Kategorie